Einleitung

Banksia

Heimat der Banksien ist Australien. Die Pflanzen sind immergrün und lieben einen sehr durchlässigen, sauren Boden. Da der Boden am Naturstandort der Pflanzen sehr nährstoffarm und nahezu phosphatfrei ist, sollte man nur mäßig mit einem phosphatfreien Dünger die Pflanzen versorgen. Beim Umtopfen ist ebenfalls zu beachten, dass das Substrat kein Phosphat enthält.

Staunässe ist wie bei allen Proteaengewächsen unbedingt zu vermeiden. Ist man mit dem Gießen unsicher, sollte man mit dem nächsten Wässern abwarten , bis die Oberfläche des Substrats leicht angetrocknet ist.

Im Sommer ist ein sonniger Standort im Freien ideal. Obwohl die Pflanzen kurzzeitig leichten Frost vertragen, sollte man sie an einem hellen, frostfreien Platz überwintern.

Einige Banksien sind recht raschwüchsig. Durch rechtzeitigen Rückschnitt - der gut vertragen wird - kann man die Pflanzen in Form halten

Die Pflanzen bestechen durch ihre zum Teil bizarr geformten Blätter und die wunderschönen lange haltenden Blüten.

8 Produkte in Banksia

Banksia burdettii

Banksia burdettii

Eine als Strauch wachsende Banksia von der Westküste Australiens.
Banksia coccinea

Banksia coccinea

etwas emfindliche Banksia, die mit schönen Blüten entlohnt
Banksia ericifolia

Banksia praemorsa red

Banksia praemorsa Red

kleiner bleibende, kompakt wachsende Banksia
Banksia praemorsa yellow

Banksia praemorsa Yellow

kleiner bleibende, kompakt wachsende Banksia
Banksia prionotes

Banksia prionotes - Eichen-Banksia

weniger empfindliche Banksia mit sehr schönen Blüten

Banksia prionotes dwarf
Banksia serrata